Frauenheilkunde und Geburtsvorbereitung Maragareta Kloppenborg

Margareta: Frauenheilkunde und Geburtsvorbereitung

Stell dich bitte kurz vor!

Mein Name ist Margareta Kloppenborg, ich wohne in Grafing bei München, habe 2 Jungs mit 2
unterschiedlichen aber wunderbaren Geburten. Seit 2009 bin ich Doula und seit 2015 bin ich
Heilpraktikerin mit Spezialgebiet Frauenheilkunde. Ich habe eine eigene Praxis hier in Grafing und
begleite Frauen auf ihrem Weg…

Foto: Margareta Kloppenburg

Wie kamst du zur Arbeit mit Geburten?

Ich fand Geburten schon immer sehr interessant, bin aber bei meiner ersten Geburt am Thema hängen
geblieben: Ich habe gemerkt, dass viele Frauen nicht so schöne Geburtserlebnisse hatten. Ich wollte gerne meinen Teil dazu beitragen, dass sich das ändern darf.

Welche Philisophie verfolgst du bei der Arbeit mit Schwangeren?

Am wichtigsten ist mir, die Frau zu stärken, so dass sie wieder mehr in ihre eigene Kraft kommt. Und dass
wir Frauen auch wieder lernen, auf unser Bauchgefühl zu hören. Auch als Heilpraktikerin ist es mir wichtig, dass die Frauen wieder Vertrauen in ihren Körper bekommen. Manchmal braucht es dazu vielleicht eine Unterstützung – in Form von Globuli, Heilpflanzen, Akupunktur oder Massagen. Aber grundsätzlich bin ich davon überzeugt: Unser Körper weiß, was gut für uns und unsere Gesundheit ist!

Was genau bietest du an?

Ich begleite bei Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett.
Ich biete Unterstützung bei Hormenellen Dysbalancen, zum Beispiel mit Bezug auf die Schilddrüse, und bei allen Themen, die uns Frauen egal in welchem Alter begegnen können.

Was ist dir wichtig bei der Geburtsvorbereitung?

Ich versuche, die Frau zu stärken und vorzubereiten auf eine selbstbestimmte Geburt. Mir ist ganz wichtig zu sagen, dass ich als Doula keine Entscheidungen treffe. Die Verantwortung für eine Entscheidung bleibt immer bei der Frau oder dem Paar. Denn nur so kann es eine selbstbestimmte Geburt sein.

Gibt es etwas, das du Menschen empfehlen würdest, wenn sie einen Kurs suchen?

Es ist immer wichtig, dass die Chemie passt. Ich hab es schon manchmal erlebt, dass die Frau sagte, sie
mache nicht mehr weiter, weil es nicht mehr passe. Das ist dann sehr schade. Denn meistens
findet sich nicht so schnell Ersatz.

Wie erreicht man dich?

www.frauen-heilkunde.info
Facebook-Profil von Margareta
Instagram-Profil von Margareta